Verbandstag der DGSV in Freiburg

Am Freitag, 18.11.2022 ab 15.00 Uhr fand der 1.Tag vom Verbandstag des Deutschen Gehörlosen-Sportverbandes  (DGSV) im Gehörlosenzentrum des GSV Freiburg statt, an dem Delegierte aus den Landessportverbänden und der DGS-Sparten teilgenommen haben. Diana Aleksic (Geschäftsführerin) und Ralf Geerk (Vizepräsident) nahmen als Delegierte des Gehörlosen Sportverbandes NRW dran teil.

Nobert Hensen, DGSV-Vizepräsident für Leistungssport, begrüßte offiziell die Delegierten zum ordentlichen Verbandstag und Volker Dießlin hieß als 1. Vorsitzender vom GSV Freiburg alle herzlich willkommen. Da in der Tagesordnung einige Punkte fehlerhaft waren wurde über eine Änderung der Tagesordnung diskutiert. So fehlten zum Beispiel der Bericht von der DGSJ, Kassenbericht des DGSV, Haushaltsplan 2023 und korrekte Bestätigung des Protokolls vom Verbandstag 2021

Nobert Hensen berichtete über die Sommer-Deaflympics vom 1 bis 15. Mai 2022 in Caxias do Sol / Brasilien bei dem der DGSV den 10. Plazu in der Nationenwertung belegte. Leider gab es auch viel Negatives von den Sommer-Deaflympics in Brasilien zu berichten. Keine gute Organisation, Sportanlagen in keinem guten Zustand. Ende vom 1. Tag des Verbandstages um 18.00 Uhr

Am Samstag, 19.11.2022 gegen 9.10 Uhr begann der 2. Tag vom DGSV Verbandstag.

Jan Eichler, Vizepräsident für Öffentlichkeitsarbeit, berichtete vom Parlamentarischen Gespräch in Berlin zur Situation um den Fortbestand des Deutschen Gehörlosen-Sportverbandes. Wir brauchen vor allem den Zugang zur Sicherung der Kommunikation, damit der DGSV an allen Bereichen im Leistungssport, Sportpolitik, Spitzensportverbänden, Seminaren, Workshops, Weiterbildungen, Arbeitsgruppen etc. vertreten ist und auch teilnehmen kann. Auch benötigt der DGSV mehr Personal in der Geschäftsstelle, da der jetzige Personalstand nicht ausreichend ist. Der DGSV erhalte eine Bestätigung vom Sportausschuss des Deutschen Bundestages, das auch gehörlose Sportler*innen z. b. beim Zoll, Polizei oder Bundeswehr sich bewerben können.

Thomas Ritter, DGSV-Sportjugendwart hat tolle Rückberichte über Bundesjugendtreff (BJT) in Braunschweig, neue Jugendvorstandswahl, Vereinsaktion u.a.. vorgelegt. Ein schöner Film über das BJT in Braunschweig rundete seinen guten Beriicht ab.

Andreas Mühlbauer-Füll, Vizepräsident für Finanzen, zeigte einen vorläufigen Kassenbericht für 2021 am Beamer, da einige Sparten immer noch keinen Kassenbericht vorgelegt haben. Es fehlten auch Original Kontoauszüge zwischen 3 Monaten aus dem Jahr 2021 die er jetzt bei der Bank angefordert hat. Er wird im Dezember 2022 beim außerordentlichen Verbandstag den kompletten Kassenbericht und den Haushaltplan für 2023 per Zoom zeigen.

Leider wurde das DGSV-Präsidium und der Generalsekretärs für 2022 einstimmig nicht entlastet.

Für die Wahl des DGSV Präsidenten (kommissarisch bis 2023, dann komplett Neuwahl des Präsidiums für 4 Jahre) kandidierten Dr. Chritoph Rieck und Tobis Burz. Nach der Kaffeepause verkündete Wahlleiter Anton Schneid das Ergebnis: 55 Stimmen für Tobias Burz und 16 Stimmen für Dr. Christoph Rieck. Tobias Burz ist neuer DGSV-Präsident nur bis 2022.

Ricardo Scheuerer wurde als Kom. Vizepräsident für Sportentwicklung einstimmig bestätigt. Nach der Präsidenten Wahl ist die Spannung unter den Anwesenden merklich abgefallen. Danach wurden die vorliegenden Anträge behandelt, von denen fast alle der DGSJ abgelehnt bzw. zurück gezogen wurden. Weiterhin wurde die Änderung des DGSV-Logos diskutiert, Inspiration für den neuen Entwurf ist das DGSJ-Logo aber noch ist nichts entschieden.

Bei den letzten belanglosen Tagesordnungspunkten an denen schon einige Delegierte nicht dabei waren, mussten leider Diana Aleksic und Ralf Geerk den Verbandstag verlassen da ihr Zug pünktlich abfahren musste, damit beide rechtzeitig wieder Zuhause kommen können.

Der nächste ordentlichen Verbandstag des DGSV mit Wahl findet im November 2023 in Frankenthal statt.

Verfassung Ralf Geerk