Basketball

Nachdem das 1. Basketballcamp im März ein voller Erfolg war, sollte es schnell eine Fortsetzung geben. Eingeladen waren auch die Heimtrainer der Spieler, damit sie neue Anreize für ihre Trainingsgestaltung erhalten. Roland Sovarzo (A-Lizenz) kam erneut nach NRW und legte an drei Tagen diesmal viel Wert auf individuelles Training.

Am 08.11.19 startete das Camp erst einmal mit Wiederholungen der Grundtechniken. Auch Profis müssen immer wieder ihre Technik verbessern.

Vermehrt wurden koordinative Übungsteile, wie z.B. über mehrere Schaumstoffblöcke zu laufen und gleichzeitig den Ball zu Dribbeln, in den Trainingsablauf eingebaut. Damit wurde das Zusammenspiel von Armen und Beinen sowie die Ballführung verbessert. 

Die Übungen wurden erschwert, indem 2 Bälle gedribbelt werden mussten. 

Im Technikbereich lagen die Schwerpunkte in den Themen Angriff und Verteidigung. Roland Sovarzo nahm sich hier sehr viel Zeit und erklärte den Spielern, anhand von Spielstellungen, wie man den Gegner austricksen (täuschen) und sich freilaufen könnte. 

Es wurde schließlich viel 2 gegen 2 im Pick´n Roll-Spiel in der Verteidigung und im Angriff gespielt. Insgesamt haben die drei Tage viel Spaß gemacht und die Jugendlichen konnten an ihren basketballerischen Fähigkeiten arbeiten und sich dahingehend verbessern.

Stimmen vom Basketballcamp:

Saby:

Es gefällt mir Basketballcamp am besten, man lernt vielen Techniken und vielen wichtigen Sachen dazu. Ich bin jetzt viel besser geworden. Dank Basketballcamp. Dort lernt man viel mehr.

Marvin:

Das Basketball-Camp war sehr Toll. Es hat mich sehr viel zum Lernen gebracht. Bei meinem ersten Punktspiel letzte Woche, da hatte ich wenig Ahnung wohin ich laufen soll oder wohin ich passen soll. Und jetzt nach dem Camp bin ich sicher und weiß wie ich spielen muss. Und dabei habe ich auch beim Werfen sehr viel verbessert.

Tomer:

Basketball-camp war super und hat Spaß gemacht! Das Basketball-camp ist viel verschieden als das normale Training. Sie haben die Chance, sich zu verbessern. Dies ist wichtig für junge Leute für die Zukunft.

Peter Rapp (Trainer GTSV Essen):

Ich möchte mich zum Basketball-Camp äußern. Obwohl ich Trainer bin, habe ich teilgenommen. Nach dem ganzen Training war ich baff, dass ich viel dazu gelernt habe. Der Fiba-Trainer Roland war echt unglaublich. So viel Erfahrung hat er. Er konnte uns vieles intensiv und fachkundig erklären. Ich lernte viel darüber, wie er mit Jugendlichen umgeht. Ich beobachtete viel und habe auch mittrainiert. Ich war schwer beeindruckt. Ich finde es sehr schade, dass die Sparte Basketball des Deutschen Gehörlosensportverbandes Roland nicht ernst nimmt. Er ist eigentlich schon ein großer Gewinn für uns. Wir haben viele junge taube BasketballerInnen in Deutschland. Sie müssen gefördert und vorbereitet werden. Roland ist gerne bereit, sie zu fördern. Liebe Sparte Basketball, bitte nimm zu ihm Kontakt auf und fange sofort an. Die Jugendlichen werden schnell erwachsen.

Verfasst: Petra Klein

Am Samstag, den 06. April, verlief die NRW-Basketballmeisterschaft in der modernen und neuen Sporthalle reibungslos. Die Sporthalle wurde erst vor kurzem gebaut, groß und barrierefrei. Nach einer langen Zeit wurde diese Meisterschaft endlich durch, zum letzten Mal im Jahr 2005. Die Basketballszene aus NRW ist wieder aufgewacht. Eine Mannschaft aus LSDJ Arnheim/ Holland war sogar dabei. Es ist sehr schön, dass insgesamt vier Mannschaft mitmachten. Das Spiel um 9:30 Uhr GTSV Essen 1 – GTSV Essen 2 eröffnete diese Meisterschaft.

Die Organisation war sehr gut, es gab keine Zeitverzögerung und die Schiedsrichter machten ihren Job gut. Doch es gab einige Verletzte, es normal ist, wenn man nicht allzu oft trainiert. Das letzte Spiel dieser Meisterschaft Düsseldorf – Essen 1 war sehr spannend, wurde verlängert. Am Ende siegte die junge Mannschaft GTSV Essen 1 ganz knapp. Um etwa 18:30 Uhr war es Schluss und alle fuhren heim.

GTSV Essen I

Ich bedanke mich herzlich beim Ausrichter GSV Düsseldorf für die gute Zusammenarbeit sowie problemlosen Ablauf.

  1. GTSV Essen 1
  2. GSV Düsseldorf
  3. Arnheim
  4. GTSV Essen 2

Korbjägerliste

GSV Düsseldorf
Arnheim und GSV Düsseldof
DSFL Arnheim
  1. Roman Poryadin         GSV Düsseldorf           64 Pkt.
  2. Jeroen Melissen         LSDJ Arnheim             51 Pkt.
  3. Tamiro Klinner             GTSV Essen                 27 Pkt.
Bester Körbjäger: Roman Poryadin
Sieger: GTSV Essen I

Ergebnisse

Adam Borowicz, Basketball-Beauftragter

am 6. April 2019 in Düsseldorf-Benrath

Sporthalle: Albrecht-Dürer-Berufskolleg, Paulsmühlenstr. 1, Düsseldorf

UhrzeitMannschaftMannschaftAnschreiber
09:30GTSV Essen IGTSV Essen IIDUS/ARNH
11:00GSV DüsseldorfArnheim (NL)ESSI/ESSII
12:30Arnheim (NL)GTSV Essen IDUS/ESSII
14:00GSV DüsseldorfGTSV Essen IIESSI/ARNH
15:30GTSV Essen IIArnheim (NL)DUS/ESSI
17:00GTSV Essen IGSV DüsseldorfARNH/ESSII

Seit längerer Zeit besteht im Jugendbereich ein großes Interesse am Basketballspiel.

So organisierte Petra Klein (Diplom-Trainerin der Talentakademie Essen) ein Basketballcamp in NRW und holte den ehemaligen Nationalspieler des Deutschen Gehörlosen-Sportverbandes und letztjährigen Bundesliga-Trainer Roland Sovarzo (A-Lizenz, FIBA) ins Trainingslager.

An 3 Tagen lernten die jungen Basketballspieler ein effektives Basketballtraining kennen.

Neben verschiedenen Übungen wie Dribbling, Passen und Cuts, wurde vor allem eine korrekt saubere Wurftechnik vermittelt. So mussten die Jugendlichen ihre Fußstellung, Körperhaltung und Hand-Auge-Koordination verbessern, denn schon das Aufnehmen des Balls ist entscheidend für den Korberfolg. Darüber hinaus lehrte Roland Sovarzo den Sprungwurf aus dem Stand und später im rhythmischen Anlauf. Schließlich wurde der Schwerpunkt des Trainings immer mehr auf „das Spiel“ fixiert. Der Trainer erklärte verschiedene Spielabläufe, z.B. wie die Spieler ihre Technik in der Verteidigung und das Spiel in der Offense (Angriff) kontrolliert schneller durchführen können. Es gab Tipps für die Angreifer, wie sie die Verteidigung „lesen“ (durchschauen) können, um daraufhin gute Entscheidungen für den Angriff zu treffen. Es wurde auch viel in Überzahl (z.B. 2 gegen 1 oder 3 gegen 2) gespielt, um komplexe Abläufe zu festigen. Je nach Situation wurden auch immer wieder die Regeln des Spiels gelehrt

In allem bekamen die Jugendlichen ein besseres Verständnis für die Taktik Im Spiel.

An allen drei Trainingstagen gab es einen guten Mix aus spielerischen, technischen und athletischen Übungen. Die Jugendlichen lernten viel Neues und waren hochkonzentriert bei der Sache.

Im Feedback gaben sie an, dass das Trainingslager sehr viel Spaß gemacht hat und die Zeit viel zu schnell vergangen war. Sie wünschen sich beim nächsten Camp, dass das Training noch mehr Tage andauert.

Petra Klein und Roland Sovarzo

GSNRW –Basketball-Meisterschaft 2019

Veranstalter:Gehörlosen-Sportverband Nordrhein-Westfalen e.V.
Ausrichter:GSV Düsseldorf
Wann:6. April 2019 von 8 bis 22 Uhr
Austragungsort:Telleringstr. 37/Paulsmühlenstr. 1, 40597 Düsseldorf
Wettbewerbe:Mannschaft mit 5 Feldspieler
Klasseneinteilung:Damen- und Herren ohne Altersbeschränkung
Teilnehmer:Spieler im Besitz eines DGS-Verbandspasses auch ohne Eintrag „Basketball“
Meldungen an:GSNRW – Basketball-Beauftragter Adam Borowciz Fax: 0201 814 1729 Mail: aupb@gmx.de

Ausschreibung

Adam Borowicz

Der WBV hat sich nicht nehmen lassen
seinen 70 Geburtstag groß zu feiern.
Mein Sohn als Dolmetscher und ich, Adam Borowicz,
haben die Einladung gerne angenommen.
Sie haben in Essen auf dem TÜV Gelände
einen schönen Saal gemietet.
Der Saal war gut  und gefiel den Gästen
von der Sparte Basketball aus NRW.
Als besondere Gäste war die Jugendauswahl des NRW, 
die auch anwesend waren.

Zu den Fotos
Bild 4: mit Präsident WBV Uwe J. Plonka
Bild 5: zweiter von links Peter George hat GSNRW Seminare für Gehörlose organisiert und geleitetet (Jahr 2000 zusammen mit Adam Borowicz gearbeitet); rechts Wolfgang Reich hat für die erste in Düsseldorf ausgetragene Deutsche Meisterschaft (Jahr 1991) die Schiedsrichter organisiert und selber das Final unter anderem gepfiffen.
Bild 6: mit Dolmetscher Paul Borowicz

GSNRW –Basketball-Meisterschaft 2018

 

Veranstalter: Gehörlosen-Sportverband Nordrhein-Westfalen e.V.
Ausrichter: GSV Düsseldorf
Wann: 10. November 2018 von 8 bis 22 Uhr
Austragungsort: Ellerstr. 84/94 (neue Sporthalle) Lessing-Kollegschule, Düsseldorf
Wettbewerbe: Mannschaft mit 5 Feldspieler
Klasseneinteilung: Damen- und Herren ohne Altersbeschränkung
Teilnehmer: Spieler im Besitz eines DGS-Verbandspasses auch ohne Eintrag „Basketball“
Meldungen an: GSNRW – Basketball-Beauftragter

Adam Borowciz

Fax: 0201 814 1729

Mail: aupb@gmx.de

 AusschreibungBB2018