Diana Aleksic

1 2 3 48

Die Fachsparte Triathlon hat einen sehr interessanten, vielseitigen Lehrgang geplant.

Es ist allerdings schon im Juli, und zwar vom 23. Bis 26. Juli 2020 in Münster, DjK.

Interessierte (auch für Anfänger sehr empfohlen) können gerne mitmachen.

Wer derzeit kein passendes Fahrrad hat aber mitmachen möchte, kann es vor Ort leihen (gegen Gebühr- bitte bei Anmeldung vermerken).

Alle ab 16 Jahren dürfen mitmachen.

Übernachtung, Verpflegung, Sportliches, Lernen, Austausch, …. Alles dabei.

Nur eure Anmeldung und Teilnahme fehlen noch.

Bitte anmelden bis zum 10.07.2020– vielen Dank.

Einladung Triathlon- Lehrgang Halle und Schwimmen 2020

Anmeldung Triathlon- Lehrgang Münster 2020

Neue Coronaschutzverordnung gültig ab 15.06.2020

  • sind bis zu 30 Personen im Freien erlaubt
  • sind bis zu 10 Personen auch drinnen erlaubt
  • sind sportliche Wettbewerbe mit bis zu 30 Personen im Freien erlaubt
  • sind sportliche Wettbewerbe mit bis zu 10 Personen in geschlossenen Räumen und Hallen wieder zulässig

Bei allen sportlichen Vereinsaktivitäten sind weiterhin die grundsätzlichen Hygiene- und Infektionsschutzstandards zu beachten!


Ausdauer wird früher oder später belohnt – meistens aber später.“ (Wilhelm Busch)

Wir haben ein weiteres Zeil erreicht………….
damit Sportlerinnen und Sportler aus NRW sportliche Erfolge erreichen können.

Nach nunmehr 15 Jahren wird die Ausdauer und das Engagement belohnt.
Der Vorstand und das Kuratorium der Sportstiftung NRW haben beschlossen, ihre Kriterien so zu ändern, dass künftig auch gehörlose/ hörbehinderte Sportlerinnen und Sportler aus NRW für die Vorbereitung zur Deaflympics gefördert werden können.

Wer wann wo einen Antrag auf ein Stipendium/ Förderung stellen kann, werden wir bald bekannt geben.
Zuerst müssen wir einige Leistungsdaten sammeln. Wenn alles ausgewertet ist, werden die Sportlerinnen und Sportler auch von uns informiert.

Erst mal die gute Nachricht………..
Trainiert fleißig, damit wir gemeinsam die Medaillen nach Hause holen………….

https://www.sportstiftung-nrw.de/aktuell/news/detail/News/kuratorium-verdreifacht-foerderung-von-deutschlandstipendien-251/
Im letzten Satz: Künftig kann die Sportstiftung auch gehörlose (deaflympische) Nachwuchstalente unterstützen.

Am Wochenende vom 22.-24.05.2020 haben die inoffiziellen, virtuellen Deutsche Meisterschaften in den Bereichen 5000m, Radrennen und Zeitfahren Radrennen stattgefunden. Sie wurden vom Quartett Alexandra Götz, Timo Winkelmann, Claudia Platzek und Georgios Gerasimou ins Leben gerufen! Aufgrund der aktuellen Corona Situationen sind praktisch alle Wettkämpfe, u.a. DGS Sportfest in Dresden, abgesagt worden. Ca. 88 Läufer aus ganz Deutschland haben mitgemacht.


Am Freitag um 18 Uhr lief Thomas Eller seine 5000m im Leichtathletik-Stadion „Am Hallo“ in einer Zeit von 16:26 min (Pace 3:17 km/min) und wurde inoffizieller Deutscher Meister im 5000m an.

Thomas Eller (GTSV Essen)

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!

Thomas Eller (GTSV Essen) lief trotz 201km Trainingswoche in den Beinen über 5000m in Essen eine starke Laufzeit von 16:26 Min. Wenn die 4. Leichtathletik-WM wie geplant Ende September stattfinden wird, scheint er auf dem richtigen Weg zu sein.

Mehr dazu auch über diese Seite zu lesen:
https://www.dgs-leichtathletik.de/aktuelles-1/

Mit langsamen Schritten können wir unsere sportlichen Aktivitäten wieder aufnehmen.

Die Landesregierung informiert, was in den nächsten Tagen geändert wird, und zwar:

  • Ab dem 07. Mai 2020: Breiten- und Freizeitsportler können im Freien trainieren unter Beachtung Corona-Vorschriften sowie sportartbezogener Übergangsregeln (Abstand von mindestens 1,5 m, etc.)
  • Ab 11. Mai 2020: Öffnen von Fitnessstudio, Tanzschulen und Sporthallen/Kursräume von Sportvereine (strenges Hygienekonzept beachten)
  • Ab 11. Mai 2020: Mitgliederversammlung möglich (Hygienemaßnahmen beachten)
  • Öffnung der Freibäder ab 20. Mai 2020 und Hallenbäder  ab 30. Mai 2020 sind möglich
  • Kontaktverbot bleibt bis 5. Juni 2020 (Abstandhaltung von 1,5 m, Mund-Nasen-Schutz,  etc. )
  • Keine Großveranstaltungen wie z. B. Meisterschaften bis 31. August 2020
  • Talentakademie wird entweder am 11. oder 18. Mai 2020 starten (hier erfolgen noch weitere detaillierte Infos von uns)
  • Unser Büro wird nun schrittweise geöffnet – Videotelefonat bzw. Auskünfte weiterhin wünschenswert –
    Besuche können wir nur in der Empfangshalle treffen, vorher bitte um Terminvereinbarung (Hygienemaßnahmen beachten)

Diese Maßnahmen gelten solange die Meldezahlen beim Gesundheitsamt bzw. RKI (Robert-Koch-Institut, Berlin) so bleiben, und die Menschen die Maßnahmen umsetzen/ einhalten.

Das Präsidium wünscht euch beste Gesundheit und bleibt fit.

Aktuelle Coronaschutzverordnung

Liebe Sportgemeinschaft,

die derzeitige Situation verlangt viel von uns. Es gibt immer wieder Änderungen. Nur langsam, aber mit viel Rücksicht können wir in unseren früheren Alltag zurück.

Folgend geänderte Maßnahmen müssen berücksichtigt werden:

Ab dem 27. April 2020 Pflicht Tragen von Masken d.h. Mund-Nasen-Schutz (Alltagsmasken, Schal,… erlaubt) beim Einkaufen und im öffentlichem Nahverkehr (Bus, Straßenbahn, U-Bahn, Zug….)
Bis zum 30. Juni 2020 werden keine GSNRW-Turniere, -Wettkämpfe,  – Lehrgänge durchgeführt.

Die Hygiene-Maßnahmen bleiben weiterhin bestehen, d.h.:
keinen Körperkontakt
Distanz von 1,5 m bis 2,0 m (beim Laufen oder Radfahren: hintereinander, größeren Abstand einhalten- Geschwindigkeit beachten)
öfter, regelmäßig Händewaschen

Sportliche Aktivitäten können draußen (in Parkanlagen, Bolzplätzen, private Sportanlagen, etc.) in kleinen Gruppen starten- wenn die Distanzregeln eingehalten werden können. Je nach Sportart, sollte ein Mund-Nasenschutz getragen werden.
Duschen danach Zuhause.

Ein Angebot auf Instagram „gsnrw1974“ mit Petra Klein und Annette Schulze:

jeden Mittwoch Training live um 18 Uhr (45 minutenlang)– sportlich für jedermann/ jede Frau
Wer Lust hat, kann sich Anregungen holen oder besser noch, direkt mitmachen.

Des Weiteren könnte ihr beim Corona-Initiative-Aktion auf der Seite
http://www.gsnrw.de/?p=17063 mitmachen.

Das Büro der Geschäftsstelle bleibt bis auf weiteres geschlossen – bei Bedarf kann gerne unsere Geschäftsführerin Diana Aleksic per Skype und unsere Mitarbeiterin Conny Szypula per Telefon kontaktiert werden.

Mit freundlichen Grüßen

Das Präsidium des GSNRW

Vorbeugende Maßnahmen zum Schutz aller

Um eine Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, ist von der Bundesregierung und den Gesundheitsministerien empfohlen worden, sämtliche Veranstaltungen und Treffen abzusagen.

Damit möchte man alle schützen.

Auch wenn wir alle auf Hygiene achten, weniger die Handschütteln, ins Taschentuch nießen und husten, kann eine Übertragung passieren. Auch wenn nicht jeder die Symptome einer Krankheit merkt, kann es weitergetragen werden.

Den Virus kann man nicht stoppen, aber durch die Maßnahmen verlangsamen. Dann haben die Forscher mehr Zeit ein Medikament zu finden, die Ärzte und Krankenhäuser mehr Zeit sich um die Patienten zu kümmern.

siehe auch:
LSB-NRW
DOSB

Zu diesen Vorbeugungsmaßnahmen raten wir an und bitten, jetzt alle Veranstaltungen bis erstmal zum 20. April 2020 abzusagen.

Wir danken für euer Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

Das Präsidium des GSNRW

Uns erreichte eine traurige Todesnachricht:

Werner H. Kliewer ist am Montag, den 2. März 2020 gestorben.

Bildergebnis für werner h. kliewer
Fotoquelle: DGS

Werner H. Kliewer engagierte sich in besonderer Weise auf Jahrzehnten auf Vereins- und Verbandsebene im Gehörlosensport. Im Präsidium des GSNRW war er zunächst Beisitzer, dann Zweiter und lange Erster Vorsitzender. Seit 1998 war er Ehrenvorsitzender des Verbandes.

In dieser Zeit war Werner H. Kliewer zugleich acht Jahre Generalsekretär des Weltverbandes für Gehörlosen-Schach und ebenfalls Generalsekretär der European Deaf Sport Organization.
 
Für seine besonderen Verdienste erhielt Werner H. Kliewer zahlreiche Auszeichnungen. 1989 erhielt er die Silberne Ehrennadel des International Committee of Sports for the Deaf. Der Deutsche Gehörlosen-Sportverband verlieh ihm 1996 die höchste Auszeichnung des Verbandes, die Sportplakette „Heinrich Siepmann“. 2016 wurde er Ehrenmitglied der European Deaf Sport Organization. 1997 bekam Werner H. Kliewer das Bundesverdienstkreuz am Bande. Zuletzt wurde er noch im Jahr 2019 mit Sportplakette des Landes NRW ausgezeichnet.

Unser Mitgefühl gilt besonders seiner Frau Rosemarie Kliewer und engeren Freundekreis. 

1 2 3 48