Am 25.02.2012 fand ein Lehrgang auf der Kartbahn in Düsseldorf/Kaarst statt, mit dem Profi Otto Rensing, der ehemalige Rennfahrer im Kartrennen und Formel 3 und der Unterstützung der GSNRW-Geschäftsstelle und der kommunikativen Unterstützung von Conny Szypula.

Wir lernten von ihm viel, z.B. Kurventechnik, wie und wann man am besten bremst und wieder Vollgas gibt, Streckenverhalten usw. Die Theorie konnte danach praktisch umgesetzt werden.

Nach der ersten theoretischen Einführung wurde nach dem Warm up das erste Zeitfahren gemessen. Wir mussten staunen, denn Otto Rensing fuhr danach mit einem Fahrzeug des vorher schnellsten Teilnehmers die Strecke mit nur einer Hand. Er wollte hiermit zeigen, dass man mit der richtigen Technik und bewusstem, konzentriertem Fahren eine sehr gute Zeit fahren kann.

Nach dem theoretischen Unterricht versuchten wir das Gelernte auf der Strecke umzusetzen. Und es wurde wieder die schnellste Runde der Fahrer gemessen.

Am Schluss gab Otto Rensing uns noch Tipps zu Streckenfahrten, Fahrverhalten während des Rennens, Training und wer welche Technik verbessern sollte und beantwortete unsere Fragen. Er war überrascht, dass wir die Gehörlosen ihm sehr aufmerksam zugeschaut haben, aufmerksamer als die Hörenden.

Im Namen der Teilnehmer der Motorsportabteilungen aus NRW bedanken wir uns bei Herrn Otto Rensing für seine Mühe und Zeit. Es hat sich wirklich sehr gelohnt, von ihm viel zu lernen.

Olaf Plettenberg

NRW- Motorsport-Beauftragter

GSNRW-Twitter

GSNRW auf facebook

gsnrw auf facebook

Förderer

  logo     logo_mfkjks   logo_lsb