Am 17.Februar 2019 hatten die 13- bis 15jährigen Leichtathleten/innen der Talentakademie des GSNRW ihren ersten Hallen-Wettkampf in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle, weil es dieses Jahr zum ersten Mal in der Geschichte des DGS überhaupt keine deutschen Gehörlosen-Hallenmeisterschaften in der Leichtathletik gab. Es standen leider keine Ausrichter zur Verfügung.

Alle Athleten/innen traten im 60m-Lauf an, wo sie ihre persönlichen Sprintleistungen steigern konnten. Johanna Rempel W15 (9,36sec), Diana Begeza W14 (9,53sec), Camilo Seipke M14 (8,10sec), Navina Klinner W13 (9,55sec) und Lilly Schmidt W13 (10,85sec).

In Dortmund waren auch Sportler aus dem Ausland anwesend, so z.B. aus Holland, Polen, Ungarn, Schweden und Serbien, mit denen sich unsere Sportler messen konnten. In der Disziplin Weitsprung gab es eine sehr hohe Teilnehmerzahl (45), so dass leider kein Startplatz mehr für unsere deutschen gehörlosen Athletinnen übrig war. Schade! Stattdessen traten die 14Jährige Diana und die 15Jährige Johanna zusammen im Kugelstoßen der Klasse WJ U16 an. Auch dort konnten sie zufriedenstellende Leistungen (Johanna 7,39m und Diana 6,34m) zeigen. Der Schüler Camilo (Klasse M14) hatte jedoch aufgrund Unterzahl das Glück, im Weitsprung teilzunehmen. Dort blieb er zwar unter seiner erwarteten Leistung (4,68m), hat aber im Sprintbereich seine persönliche Bestleistung deutlich herunterschrauben können (8,10sec). Ihm fehlen 0,36sec zum männlichen Jugendrekord der Gehörlosen.

Alle haben bei dem Wettkampf Kampfgeist zeigen können und die Mühe hat sich echt gelohnt. Somit hat sich das Wintertraining bestätigt! Nun können wir Richtung Sommersaison in verschiedenen Disziplinen gezielt an der Technik feilen.

Annette Schulze

10. LA-EM in Wattenscheid

10.LA-EM

GSNRW auf facebook

gsnrw auf facebook

GSNRW-Twitter

Förderer

TranSignum-Banner-1
logo

 

logo_mfkjks

 

logo_lsb