Sportjugend

Die Sportjugend hat Marius Luttmann (GSC Paderborn)

zum neuen Beisitzer ernannt

und Hendrik Mitschke (GSC Hamm)

wurde zum  2.  Vorsitzender ernannt.

Damit der Sportjugendvorstand komplett.

Lars Neuhaus, der Landesjugendwart, organisierte dieses Jahr wieder eine Sommerjugendreise. Sie ging nach Marina di Bibbona in der Toskana in Italien auf einen Campingplatz am Mittelmeer. Mit einem Reisebus fuhren am 8. August die 20 teilnehmenden Jugendlichen von Essen frohgelaunt ab. Nach 14 Stunden Fahrt waren wir alle relativ müde, aber erwartungsvoll an unserem Reiseziel angekommen. Am 9.August  – unserem ersten richtigen Urlaubstag – erkundeten wir die nähere Umgebung unseres Urlaubsortes. Es war herrliches Wetter, um den ganzen Tag im Freien zu verbringen. Abends machten wir oft Gesellschaftsspiele.

Es wurden 3 Turniere veranstaltet: Wasserball, Volleyball und Fußball.

Folgende Ausflüge haben wir gemacht:

–          Hochseilgarten
–          Besuch in einem Freizeitpark
–          Besuch in einem Schwimmpark
–          Fahrt zu den Städten: Florenz und Pisa
–          Kirmes
–          Mountainbike Tour

Am letzten Tag führten durch wir das Spiel „Spiel-ohne-Grenze“ mit Siegerprämie. Anschließend gingen wir gemeinsam zum Abschiedsessen und zur Kirmes, sowie in der Nacht an den Strand die Sterne bewundern.

Ein großer Dank geht auch an Aktion Mensch, die das uns finanziell unterstützt haben.

Bericht von: Lars Neuhaus (Landesjugendwart) vom 18.09.12

Am 01. Juli 2012 fand die Kanutour, die von der Gehörlosen – Sportjugend Nordrhein – Westfalen organisiert wurde, an der Ruhr statt. An dem Tag nahmen 33 Leute und 3 Betreuern teil, davon 18 Jugendliche.  Treffpunkt war um 9:30 Uhr in Hattingen, und um 10 Uhr sind wir mit den Kanus gestartet.  Nachdem Paulo Algarve die Teilnehmer den Umgang mit den Kanus erklärt hatte, sind wir mit 9 Kanus ab Hattingen bis Essen-Steele, eine Strecke ca 15 km lange, los gepaddelt.  Das Wetter war herrlich, sonnig und warm – einfach ein tolles Wetter zum Paddeln und um die Sonne zu genießen.  Es verlief alles problemlos und ohne Panne, außer dass ein Kanu umgekippt wurde – eine tolle Abkühlung der Paddler bei dem Wetter! 🙂 Als wir endlich außer Puste und ausgepowert in Essen – Steele angekommen waren, haben wir dort gegrillt und den unterdrückten Durst gestillt.

Es ist wirklich toll, auch dass so viele Leute daran Interesse hatten und mitgemacht haben.
Wir bedanken uns bei den Teilnehmern, so hatten wir alle zusammen Spaß und Freude bei der Tour.

Bericht von Hendrik Mitschke und Bilder von Maik Winter

Bilder:

GSNRW-Twitter

GSNRW auf facebook

gsnrw auf facebook

Förderer

  logo     logo_mfkjks   logo_lsb