GSNRW –Basketball-Meisterschaft 2018

 

Veranstalter: Gehörlosen-Sportverband Nordrhein-Westfalen e.V.
Ausrichter: GSV Düsseldorf
Wann: 10. November 2018 von 8 bis 22 Uhr
Austragungsort: Ellerstr. 84/94 (neue Sporthalle) Lessing-Kollegschule, Düsseldorf
Wettbewerbe: Mannschaft mit 5 Feldspieler
Klasseneinteilung: Damen- und Herren ohne Altersbeschränkung
Teilnehmer: Spieler im Besitz eines DGS-Verbandspasses auch ohne Eintrag „Basketball“
Meldungen an: GSNRW – Basketball-Beauftragter

Adam Borowciz

Fax: 0201 814 1729

Mail: aupb@gmx.de

 AusschreibungBB2018

Die erste NRW Meisterschaft der Gehörlosen im Triathlon war ein sehr großer Erfolg.  Die Zusammenarbeit mit dem Veranstalter in Krefeld war sehr gut.

 

Damen Ü45

  1. Platz – Annett Grieger, GSV Bielefeld                          1:29:37 Std.
  2. Platz – Nicole Piepke, GSV Recklinghausen               1:30:48 Std.
  3. Platz – Ingrid Korte, GSV Recklinghausen                  1:52:55 Std.

 

Damen

  1. Platz – Sheila Schlechter, GSV Herford                       1:33:15 Std.
  2. Platz – Julia Fechtlpeter, GSV Bielefeld                      1:34:34 Std.
  3. Platz – Sonja Brandenburg, GSV Bielefeld                 1:36:39 Std.
  4. Platz – Fatma Alkan, GSV Bielefeld                             1:44:48 Std.

Herren Ü45

  1. Platz – Martin Koppe, GSV Bielefeld                            1:11:22 Std.
  2. Platz – Mario Schröder, GSV Recklinghausen            1:18:47 Std.
  3. Platz – Gerhard Barbarski, GSV Bielefeld                   1:20:45 Std.
  4. Platz – Jörg Rosenbaum, GTSV Essen                         1:21:59 Std.
  5. Platz – Dirk Heyer, GSF Wuppertal-Dönberg            1:23:10 Std.

Herren

  1. Platz – Thomas Suslik, GSV Schwerte                         1:06:17 Std.
  2. Platz – Christoph Prietze. Kölner GSV                         1:12:25 Std.
  3. Platz – Tino Götting, GSV Düsseldorf                          1:16:25 Std.
  4. Platz – Tayfun Schlechter, GSV Herford                     1:17:58 Std.
  5. Platz – Sebastian Spöhr, GSV Bielefeld                       1:23:13 Std.
  6. Platz – Thomas Naber, GSV Münster                          1:25:10 Std.

Hobbywertung

  1. Platz – Frank Dewenter, Ingolstadt                            1:23:23 Std.
  2. Platz – Andreas Laser, Leverkusen                             1:49:07 Std.
  3. Platz – Peter Schmidt, Freiburg                                   1:51:11 Std.

 

Staffeln

  1. Platz – Rocket Men –        Gertzen, Plettenberg, Poryadin                           1:25:15 Std.
  2. Platz – Beach Oldies –      Müller-Bothmann, Schäfer, Steup-Bauer          1:26:45 Std.
  3. Platz – Deaf Triple S –       Miller, Meister, Neuhaus                                      1:27:16 Std.
  4. Platz – OWL DeafTritem – Waldecker, Pierel, Heese                                    1:28:52 Std.
  5. Platz – Oldies –                    Deimel, Krafft, Krumpen                                     1:29:32 Std.
  6. Platz – Die Einhörner –    Braun-Schuelke, Belz, Sterling-Meyer               1:34:07 Std.
  7. Platz – Deaf Triwomen –   Bleikamp, Hellwig, Lisseck                                 1:37:44 Std.

Mario Schröder  – Beauftragter für GSNRW-Triathlon

 „Wanderung im Siebengebirge am Rhein  „Drachenfels mit Höhe 321m“

Termin:                      Samstag, den 15. September 2018

Startort:                     Bahnhof Königswinter, Ladestraße, 53639 Königswinter

Start:                          10.00 Uhr

Ziel:                            wie Start bis 15.00 Uhr

Strecken:                   ca. 12 km (leicht-mittelstrecken)
                                    Drachenfels – Drachenburg – Petersberg

Kosten:                      kostenfreie für GSNRW-Mitglieder
                                   5,- € für  Nichtmitglieder

Ausschreibung Wanderung 2018

Sparte Tennis

Am 07. und 08. Juli 2018 wurde die Tennis NRW Gehörlosen Landesmeisterschaften in Herne ausgetragen. Das Wetter war einfach sonnig und zwischendurch ein bisschen windig. Die neun Spieler/innen aus drei verschiedene Vereinen waren da. Zwei neue Gesichter von GTSV Essen heißen Inga Ragutt und Anne Dillhagen. Vor den Spielen wurde ausgelost. Beim längsten Spiel des Turniers (ca. 4 Stunden) haben Franziska Wörner und Inga Ragutt um den 2. Platz gekämpft. Am Ende gewann Franziska Wörner nach 3 Sätze (6:3, 6:7, 8:6). Überraschenderweise wurde das neue Gesicht Anne Dillhagen zur NRW Meisterin im Damen-Einzel locker gekrönt.
Bei Herren-Einzel hat Johannes Behr von GTSV Essen den NRW Meistertitel wieder verteidigt.
Zum Schluss wurde zu den Mixed-Meisterschaften ausgelost. Leider kamen zufällig beide Meister/in von Einzel (Anne Dillhagen und Johannes Behr) als Team zusammen und gewannen am Ende nach K.O.-System von Mixed 9:2 gegen Laura Schain mit Mike Grudzinski und 9:1 gegen Franziska Wörner mit Ramin Derakhshani.

Die Ergebnisse sind auf unserer Homepage unter Sportarten > Tennis > Ergebnisse zu ersehen.

 

Trainer Mathias Tamm

Vom 29.06. – 01.07.2018 fand das 1.Kinder-Fußball-Camp im Sport- und Erlebnisdorf Hachen statt. Lange Jahre haben wir vorbereitet, dass wir den Termin mit Unterkunft bekamen.

Es war sehr schön und richtig Spaß gehabt. Auf dem Sport- und Erlebnisdorf hatten die Kinder Abenteuer, schöne Erlebnisse und keine Langeweile erlebt. Mit dabei waren 17 Kinder im Alter zwischen von 8-14 Jahre und zwei Trainer.

Vor dem 1. Training hatten sich die Trainer im Schulungsraum den Spielern vorgestellt, klare Anweisung durch Disziplin und Fußball gegeben. Anschließend gab es noch eine Vorstellungsrunde der Spieler.

Gleich am 1. Tag gab es zwei Mal Training, am Samstag (2. Tag) Vormittag hatten wir ein Freundschaftsspiel durchgeführt und 4:2 gewonnen.

Zufälligerweise war der Verein Deilinghofen auch dort im Erlebnisdorf zur gleichen Zeit. Alle waren froh und alle konnte miteinander spielen und erklärte den Trainer das Spielverlauf.

Wir spielten 4 x 15 Minuten, wegen Hitze gab es oft Trinkpause. Nach der Mittagspause und nach dem Abendbrot trainierten und standen vier intensive Trainingseinheiten mit lizensierten Trainer Zimbo alias Dirk Zimmermann, sowie ein tolles, sportliches Rahmenprogramm an.

Fußballerisch wurde den Jungs ein abwechslungsreiches, spaßiges Training geboten. Angefangen mit einem tollen Aufwärmprogramm, über verschiedene Dribbel- und Passübungen bis hin zum Torschusstraining.

Dazwischen schauten wir uns  das spannende WM-Spiel Frankreich gegen Argentinien an.

Im Training bilden wir zwei Gruppen, davon war eine Gruppe fortgeschrittene Jugendfußballer mit dem Trainer Zimbo, in der anderen Gruppe mit dem Trainer Tamm.

Letzen Tag veranlassen wir eigene Turnierspiel. Die Kinder waren schon erschöpft von den ganzen lehrreichen Trainingseinheiten und zeigten ein verbessertes Fußballspiel.

Das Wetter war sehr heiß und schön. Wir hatten mehrmals Trinkpause durchführen müssen und insgesamt wurde über 50 Liter Wasser getrunken.

&nbsp

Für das kommende Jahr ist eine Fortsetzung in Planung.

Die Staatsekretärin für Sport und Ehrenamt, Andrea Milz, hat in Vertretung von Ministerpräsident Armin Laschet die Sportplakette des Landes Nordrhein-Westfalen verliehen. Bei einer Festveranstaltung in Ratingen am 05.07.2018 würdigte die Staatssekretärin gemeinsam mit dem Präsidenten des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen, Walter Schneeloch, die Verdienste von 20 Bürgerinnen und Bürgern. Die Sportplakette ist die höchste Auszeichnung, die das Land für herausragendes ehrenamtliches Engagement im Sport vergibt.

Andrea Milz (Staatsekretärin für Sport), Dieter Norf , Peter Vorsteher (Vertretung Stadt Wuppertal)

Dieter Norf, Wuppertal, hielt als gehörloser Leichtathlet mehrere deutsche Rekorde, Europarekord und Weltrekord und war mehrfacher Deutscher Gehörlosenmeister in der Leichtathletik. In seinem Verein, dem Gehörlosen-Sportverein Wuppertal, engagierte er sich seit 1974 in unterschiedlichen Funktionen und ist heute Ehrenvorsitzender. Im Deutschen Gehörlosen-Sportverband brachte er seine Kompetenzen ein. Zunächst engagierte er sich als Kassierer der Leichtathletiksparte und technischer Leichtathletikleiter, anschließend als Leichtathletikwart. Auf europäischer Ebene in der European Deaf Sport Organisation war er von 1995 bis 2012 Technischer Leichtathletikdirektor. Für seine besonderen Verdienste erhielt Dieter Norf 2008 den Long Service Award der European Deaf Sport Organisation. 2014 wurde er durch die Stadt Wuppertal mit dem „Wuppertaler“ für 40 Jahre Ehrenamt ausgezeichnet. Der Deutsche Gehörlosen-Sportverband verlieh ihm 2015 die Heinrich-Siepmann-Plakette, der Gehörlosen-Sportverband Nordrhein-Westfalen 2016 die Bronzene Ehrennadel.

 

1 2 3 53

GSNRW auf facebook

gsnrw auf facebook

GSNRW-Twitter

Förderer

  TranSignum-Banner-1 logo   logo_mfkjks   logo_lsb