Am 5. September 2019 wurde Werner H. Kliewer (Essen/Wuppertal) in einem großen Rahmen mit der Sportplakette im Auftrag des NRW-Ministerpräsidenten Armin Laschet durch die NRW-Staatssekretärin Andrea Milz im Capitol Theater Düsseldorf geehrt. Er hat sich in besonderer Weise für den Gehörlosensport in Deutschland, in NRW und in Europa engagiert. 

Links Staatssekräterin NRW Andrea Milz,
Mitte: Werner H. Kliewer

Im Deutschen Gehörlosen-Sportverband war er 33 Jahre Generalsekretär. Beim Gehörlosen-Sportverband Nordrhein-Westfalen war er:
von 1978 – 1990 – 2. Vorsitzender
von 1990 – 1998 – 1. Vorsitzender
und ist seit 1998 Ehrenvorsitzender.

In besonderen Maß engagiert er sich als Generalsekretär der European Deaf Sport Organisation für die Entwicklung des Gehörlosensports in Europa. Für seine besonderen Verdienste erhielt Werner H. Kliewer zahlreiche Auszeichnungen. 1989 erhielt er die Silbermedaile des International Committee of Sport. Der Deutsche Gehörlosen-Sportverband verlieh ihm 1996 die höchste Auszeichnung des Verbandes, die Sportplakette „Heinrich Siepmann“. 2016 wurde er Ehrenmitglied der European Deaf Sport Organization und bekam 1997 das Bundesverdienstkreuz.

Vom 21. bis zum 28. Juli 2019 fanden in Bochum-Wattenscheid die 10. Gehörlosen Leichtathletik Europameisterschaften (EDAC 2019) statt.

Mit dabei waren aus Nordrhein-Westfalen Diplom-Trainerin Petra Klein, Diplom-Trainer Wolfgang Irle, Betreuer Dirk Rohwedder und insbesondere unsere leistungsstarken gehörlosen NRW-Sportlerinnen Deliah Gaede, Hannah Peters und Sheila Schlechter.

Der große Tag für den GSNRW war der Samstag, 27. Juli 2019, mit der Disziplin 4 x 100m Staffel. Im Vorfeld wurde schon spekuliert, dass eine Medaille möglicherweise für das Deutsche Staffel-Team rausspringen könnte, dennoch blieb die Spannung bis zuletzt.

Mit insgesamt vier Staffel-Teams aus Russland, Ukraine und Weißrussland, ging das Deutsche Staffel-Team um 15.10 Uhr an den Start. Jede unserer Sportlerin hatte ihren Platz und wie es beim Staffel üblich ist, besitzt ein reibungsloser Verlauf die oberste Priorität. Zusätzlich kommt noch die schnellste Zeit zum Gewinnen hinzu.

Wie man schon bei den anderen Lauf-Disziplinen mitbekommen hat, klappte die Startanlage nicht immer. Umso größer war die Anspannung der Sportlerinnen und der Staffel-Bundestrainerin Petra Klein im Gesicht geschrieben.

Als dann der Startschuss fiel und keine gelbe Flaggen zu sehen war, liefen die Sportlerinnen los und gaben ihr Bestes. Der Staffelstab wurde ohne Fehler weitergegeben. Kurz vor Ziel war erkennbar, dass eine Bronze-Medaille sicher war. Doch dann als die Live-Ergebnistafel aufzeigte, wurde gejubelt! Das Deutsche Staffel-Team hat in ihren letzten Metern Ukraine ganz knapp aufgeholt und alle konnten sich über eine Silber-Medaille freuen. So zeigte sich, dass die zusätzlichen Staffel-Trainingslager nötig waren.

Der erste Platz geht an Russland mit 47,67 Sekunden, der zweite an Deutschland mit 48,92 Sekunden und der dritte an Ukraine mit 48,94 Sekunden. Was für eine Leistung!

Herzliche Glückwünsche gehen an das gesamte Team.

Ab sofort ist eine Anmeldung zur Übungsleiter-C Ausbildung möglich.

Die Ausbildung zum Übungsleiter-C wird durch zwei gehörlose Dozentinnen in Gebärdensprache durchgeführt und ist in drei Abschnitten unterteilt. Der erste Teil besteht aus dem Basismodul und der zweite und dritte Teil aus dem Aufbaumodul.

Die Module sind zeitlich so festgelegt worden, dass diese an Wochenenden und in den Schulferien stattfinden.

Basismodul
23.08. – 25.08.2019
Aufbaumodul
Block I
21. – 25.10.2019
Block II
10. – 12.01.2020 (oder 17. – 19.01.2020)
24. – 26.01.2020


Des Weiteren können sich Jugendliche ab 16 Jahre für die Ausbildung anmelden.

Einladung

Anmeldung_Basismodul

Anmeldung_Aufbaumodul

1 2 3 59

10. LA-EM in Wattenscheid

10.LA-EM

GSNRW auf facebook

gsnrw auf facebook

GSNRW-Twitter

Förderer

TranSignum-Banner-1
logo

 

 

logo_lsb