Dem Wetter getrotzt - Eine Radtour durch Hamm


Radtour am 13.Mai 2010
Gehörlosen-Sportclub Hamm (Vatertag)

Trotz ungemütlichem Wetter (aber kein Regen) trafen sich 12 Personen (11 Männer und eine Frau) vom Gehörlosen Sportclub Hamm am „Vatertag“ also 13.Mai 2010 zur Radtour. Unser ältester Radler war 76 Jahre und top fit. Geradelt wurde durch das schöne Grün, frisch duftenden Wald und entlang kleiner Seen, ein schöner „kurzer“ Radweg von doch 24 Km. Richtig gekleidet mit dicken Jacken und festigen Schuhen fuhren unsere Teilnehmer los.
Eigentlich hatten sich 27 Interessierte angemeldet, doch auf Grund der schlechten Wettervorhersage sagten viele ab. (Im Vorjahr waren es 58 Personen bei schönem Wetter.)
Wir trafen uns um 9 Uhr an der „Freiwilligen Zentrale“ (Clubheim) in der Südstraße 29. Gestartet sind wir dann nach einem gemütlichem Frühstück und Kaffee gegen 11 Uhr.
Unser Ziel war der Bürgersaal Sachsenhalle, den wir gegen 13.45 Uhr erreichten. Dort waren wir dann zum herzhaften, guten Essen verabredet.
Eine Radtour macht hungrig. Leckere Sachen vom Grill und köstliche Salate sowie Getränke stärkten uns wieder.

 

In der Sachsenhalle war viel los. Viele Besucher, die sich bei Essen und Trinken unterhielten.
Einige gehörlose, junge Besucher aus Kiel kamen zum „Gehörlosen-Sportclub Hamm“, die nach einer kurzen Rast und guter Unterhaltung mit Bussen weiter in die Schweiz fuhren, um dort kleine Ausflüge zu machen.


Am Ende des schönen Tages bedankte ich mich bei allen Teilnehmern für die erfolgreiche Radtour- nicht zu kaltes Wetter, kein Stürze, keine Verletzten und . . . keinen „Platten“ . Auch die Organisation war gelungen, einen herzlichen Dank dafür.


Ich freue mich schon heute auf ein „Wiedersehen“ im nächsten Jahr, wenn alle mitfahren, ob sonnig, bedeckt oder regnerisch.
Bewegung und Gemeinsamkeit an der frischen Luft machen Spaß und tun gut.

Bericht: Hans-Jürgen Seipke
Foto: Rolf Dunkel