Frauenfußball-Lehrgang vom 01. - 04. April 2010 in Soest

Es hatten sich 11 Sportlerinnen in der Deutschen Jugendherberge (DJH) eingefunden, so dass in der darauf folgenden Stunde der Einführungslehrgang startete.
Am Abend nach dem Essen lernten wir uns näher kennen, und Gesellschaftsspiele sorgten für einen lockeren Unterhaltungsabend.

Der nächste Tag war ein Karfreitag, ein Tag an dem wir den Sportplatz nicht nutzen konnten. Also joggten wir am Vormittag durch die Stadtmauern und konnten so einige Sehenswürdigkeiten im Vorbeischritt zur Kenntnis nehmen wie die Stadtmauer selbst, eine uralte historische Eisenbahn und das alte Rathaus.
Nach dem Mittagessen gingen wir zum Schwimmen- AquaFun. Wir rutschten in einem Strömungskanal, surften im Wellenbecken, wo unsere Teilnehmerinnen ihre motorischen Fähigkeiten unter Beweis stellten und nutzten einige Bahnen im Außenbecken (gut um die Ausdauerfähigkeiten zu verinnerlichen).
Nach dem Abendessen waren wir zwar müde, einige strotzten aber trotzdem vor Unternehmungslust und spielten Gesellschaftsspiele weiter; andere Spielerinnen fielen einfach ins Bett.

Dem dritten Tag gehörte einzig und allein das Fußballtraining. Auf dem Programm standen verschiedenen Einheiten wie Koordinationsläufe, Miniwettkämpfe in Zweiergruppen, Technikschulung mit dem Ball, taktische Anweisungen und „Tore schießen“ und anschließend - natürlich - Fußballspiele.
Reichlich Tipps und Hinweise gab es auch dazu, z. B. sehr wichtig ist hierbei auf keinen Fall auf Wassertrinken beim Training zu verzichten. Denn, der Mensch braucht 2 Liter Wasser am Tag, Sportlerinnen sollten sogar mehr als 3 Liter Wasser an einem Tag trinken, gerne auch mit Apfelschorle versüßen.
Der Abend stand den Spielerinnen zur freien Verfügung.

Der letzte Tag begann mit „Osterhasen suchen“, die in den Büschen und auf dem Platz versteckt waren. Nachdem jeder seinen Fund präsentieren konnte, ging es mit dem Abschlusstraining weiter. Zuerst verfeinerten wir die gesamten Übungen und einige Techniken. Zum krönenden Abschluss spielten wir ein lockeres Fußballspiel gegeneinander, jeder wie er konnte und wollte.
Leider fuhren wir nach dem Mittagessen wieder nach Hause.

Alle Teilnehmer waren begeistert. Es war ein erfolgreicher Einführungslehrgang.
Wir werden einen weiteren Lehrgang durchführen bzw. eine Fortsetzung von diesem Lehrgang machen.


Fatma Alkan, April 2010