Fotogalerie 3. DG-Golfmeisterschaften in Oberaula

Als Landesgolffachwart möchte ich Peter Scheel im Einzel und dem Golfmannschaft vom Gehörlosen-Sportverein Düsseldorf zum Gewinn der Goldmedaille, Gehörlosen-Sportverein Bielefeld der Silbermedaille beglückwünschen und Jan Brandenburg der Bronzemedaille im Einzel und kann mit Stolz sagen, dass Nordrhein-Westfalen die erfolgreichsten Golfvereine haben. Seit Gründung der Sparte Golf hat es bisher zahlreichen Medaillenregen noch nie gegeben.

Bei den 3. Deutschen Gehörlosen Golfmeisterschaften in Oberaula (Hessen) landete Peter Scheel erneut im Einzel nach 2 Runden (36- Löcher) auf dem ersten Platz. Damit war er in dem 25-köpfigen gehörlose Golfer aus ganz Deutschland der beste Düsseldorfer Golfer und setzen sich deutlich gegen den zweitplatzierte und seinen ärgsten Konkurrent Stefan Nikiel vom Gehörlosen-Sportverein Bayreuth und dem überraschend drittplatzierten Jan Brandenburg vom Gehörlosen- Sportverein Bielefeld durch. Auch erneut trugen der alte und neue Deutsche Golfmannschaftsmeister Gehörlosen-Sportverein Düsseldorf in der Mannschaftswertung Peter Scheel, Fred van Herp, Marcel Weyer und Marc Brücher bei.

Viele hatten bereits im Vorfeld als Mannschaftsfavoriten Gehörlosen-Sportverein Düsseldorf und den in Bestbesetzung angetretenen Deafgolf "Albatros“ Hamburg getippt und auch im Einzel auf Peter Scheel und Stefan Nikiel getippt. Das Wetter war an 1. Tag sonnig und etwas schwül. Der Golfplatz ist nicht gerade leicht, aber letztlich für alle gleich. In der ersten Runde konnten die Düsseldorfer auf Platz 1 die Führung behaupten und knapp dahinter lag Deafgolf „Albatros“ Hamburg.

Die zweite Runde wurde zur Wetterlotterie und gleich beim Start gab es leichte Regenschauer und kurze Zeit später wurde der Regen immer stärker, hat aber nach ca. 30 Minuten langsam aufgehört. Offensichtlich hat es einigen Golfspieler bei strömenden Regen „zerlegt“. Der Gehörlosen-Sportverein Düsseldorf wurde mit 575 Schlägen Deutscher Mannschaftsmeister und mit 7 Schlägen weniger als im Vorjahr. Überraschend Deutscher-Mannschafts-Vizemeister wurde der Gehörlosen-Sportverein Bielefeld mit Jan Brandenburg, Paulo Algarve, Jörn Wehmeier und Sören Schmidt. Der Zweitplatzierte Gehörlosen-Sportverein Bielefeld lag 29 Schlägen dahinter. Dann folgte Deafgolf „Albatros“ Hamburg.

Landesgolffachwart
GSNRW Sparte Golf
Ulrich Wobbe