Am 8. Juli trafen sich die Betreuer mit den Teilnehmer in Essen, um nach Spanien zu fahren. Alle waren bisschen enttäuscht, dass sie das Spiel Deutschland-Brasilien , die WM-Halbfinale verpassten. Im Bus jedoch hatten ein Teilnehmer und die hörenden, die auch im Bus waren, den Live-Ticker. Durch den hohen Sieg und viele gefallene Tore für Deutschland hatten wir super Stimmung im Bus. Am nächsten Morgen, angekommen in Spanien, war das Wetter nicht so toll und trotzdem: wie jedes Jahr wird zuerst die Sachen ins Zelt gepackt, schnell umgezogen und ab ging´s zum Meer.

An fast jeden Abend wurde Gesellschaftsspiele gespielt, wo die Teilnehmer und die Betreuer viel Spaß hatten und so lange am Gemeinsschaftszelt blieben bis es fast nichts mehr zu sehen gab (die Lichterkette war für manche Spiele nicht hell genug).

Es wurden Turniere wie Streetball-, Fußball- und Volleyballturnier veranstaltet und da konnten die Teilnehmer und manchmal auch die Betreuer ihr Bestes geben und sich auspowern.
An einem Abend ist die Hälfte der Gruppe, selbstverständlich freiwillig, mit dem Schlafsack zum Meer gegangen und haben dort im Freien übernachtet. Dies war ein tolles Erlebnis.
Sorgen hatten wir, als Deutschland ins Finale kamen, und wir im Campingplatz nur ein kleines Fernseher hatten. Wir suchten nach Möglichkeiten und zum Glück hat die Mitarbeiter des Campingplatzes eine Leinwand zur Verfügung gestellt. Kurz vor dem Anpfiff lief es und wir zitterten, bangten und schauten zu… Am Ende konnten wir zusammen den Titel feiern.

Zweimal sind wir nach Barcelona gefahren und dort konnten die Teilnehmer in Gruppen alleine durch die Stadt schlendern.

In Callela, wo wir auch mit dem Zug angereist sind, hatten wir tolle Erlebnisse mit dem Wasserbooten und diverse Attraktionen.

Heil zurück gekommen sind alle Teilnehmer und Betreuer in Essen, zwei Wochen später. Insgesamt war es eine schöne Jugendreise in Caldes d‘ Estrac / Spanien.

GSNRW-Twitter

GSNRW auf facebook

gsnrw auf facebook

Förderer

  TranSignum-Banner-1 logo   logo_mfkjks   logo_lsb