Wir fuhren mit einem 9er Sitz-Bus und regulären Auto nach Sölden. Die Fahrt ging dank unterhaltsamer Konversationen von Teilnehmern schnell.

Das Ferienhaus war super. Es hat 3 Etagen, wo jede Etage ein Badezimmer gibt. Manche Zimmer haben sogar eigene Dusche. Pro Zimmer gab es entweder zweier oder dreier Betten. Morgens und Abends haben wir im Esszimmer gemeinsam gefrühstückt, wo die „Küchendienstler“ vorher in der Küche das Essen zubereiteten haben. Mittags konnten die Teilnehmer entweder selbst geschmierte Brötchen mitnehmen sowie auf der Piste essen.

Da wir im Oktober dort waren, konnten wir ja nur Ski sowie Snowboard auf dem Gletscher fahren. Die Größe der Gletscher war in Ordnung. Die Piste ging ja noch, manche waren etwas vereist. Wir hatten ein Skianfänger und sonst konnten alle TeilnehmerInnen Ski bzw. Snowboard fahren. Der Skianfänger konnte uns am Ende sogar mithalten.

An dem Tag, wo es Regen gab, sind wir zum Schwimmbad gefahren, wo dort einige auch zu der Sauna gingen.

Am 31.10., wo bekanntlich Halloween gefeiert wird. Wir haben uns verkleidet, Raclette gegessen und durch die Nacht amüsiert gefeiert.

Wir haben fast jeden Abend Gesellschaftsspiele gespielt.

Insgesamt war es eine super Reise, alle TeilnehmerInnen verstanden sich miteinander sehr gut, es gab keinen Streit und ich denke mal, wir alle haben einen erholsamen Urlaub gehabt.

Geschrieben von Robin Angelini (Teilnehmer)

GSNRW-Twitter

GSNRW auf facebook

gsnrw auf facebook

Förderer

  logo     logo_mfkjks   logo_lsb