Wir, 24 Personen (inkl. 4 Betreuer: Mario Basso, Senay Balli, Lars Neuhaus und Christian Schütz), reisten am 16.08. mit einem Reisebus von Dortmund und Köln los. Nach 21 stündigte Unterwegs freuten wir auf den Schifffähre von Livorno nach Olbia. Es waren 10 Stunden Schifffähre. Danach wieder mit dem Reisebus zu dem Zelt-platz, es waren gesamt 33 Stunden unterwegs. Wir machten uns schon einige Programmabläufe. Z.B.: In der Stadt Valledoria eine Tennisball verstecken lassen, der Teilnehmer sollen nach diesen Ball suchen. Dennis Becker und Alexander Peters haben den Ball gefunden und bekamen den Preis zu der Rundfahrt mit dem Bulli.

Bulli-Rundfahrt:
Gesamt waren 8 Personen an der Bulli-Rundfahrt teilgenommen. Es waren Valledoria-Perfugas-Sassari-Stintino-Porto Torres-Castelsardo-Valledoria, ge-samt ca. 250 km gefahren. Wir waren sehr müde, als wir in den Campingplatz anka-men.

Radtour:
Gesamt waren 12 Personen an der Radtour teilgenommen und hatte es sehr viel Spaß gehabt, kam gute gelaunt heim. Die hatten 15 km gefahren und auf einem hohen Felsen ins Meer gesprungen.

Strandschlaf:
Wir haben schon an den Strandschlaf bei dem Sonnenuntergang gemacht. Es gab auch Theater-Show der Zelt-Gruppe auf dem Strand. Es war gute Show gewesen. Bis nächsten morgen schliefen wir in einem Schlafsack im Strand. Am frühen Morgen froh wir, weil es gab starke Wind am Meer. Wir gingen zurück zum Campingplatz, danach haben wir freie Verfügung. Es war sehr schön dort.

Schwimmparadies:
Wir haben an dem Schwimmparadies teilgenommen, wir fuhren mit dem Bus-Taxi dorthin und schwimmen, rutschen, usw… Bis abends fuhren wir „ko“ heim. Es hat uns gut gefallen. Es gab dort auch Rutsch-Wettbewerb. Der Sieger läutet: 1. Niklas Kraus, 2. Alexander Peters und 3. Linda Kozik.

Spiel-Ohne-Grenzen:
Am letzten Tag gab es SOG für allen Teilnehmer, mit dem Preissieger. Gesamt waren es 4 Gruppen ausgelost. Nach dem Spiel schwieg der Betreuer den Ergebnisse, der Siegerehrung erfolgt am Abschiedsessen.

Abschiedsessen:
Wir waren sehr traurig, dass der Urlaub bald zu ende geht. Der Teilnehmer bekamen kostenloses Essen für bis zu 10 €. Einige aßen schon 2 Tel-lern. Einige halten den Abschiedsrede. Wir, der Betreuer freuten uns sehr auf den Abschiedsrede. Es hat uns gefallen. Wir standen am Montag sehr früh auf, um den Gepäck zu packen und Zelte reinigen. Fuhren um 7 Uhr mit dem Reisebus nach Olbia. Danach mit dem MobyLines nach Livorno, weiteres geht dem Reisebus heim.

Bericht von: Lars Neuhaus (Betreuer)

Hier zur Bildergalerie…

GSNRW-Twitter

GSNRW auf facebook

gsnrw auf facebook

Förderer

  logo     logo_mfkjks   logo_lsb