Lars Neuhaus, der Landesjugendwart, organisierte dieses Jahr erstmalig eine Sommerjugendreise. Sie ging nach Marina di Massa in der Toskana in Italien auf einen Campingplatz am Mittelmeer. Mit einem Doppelstock-Reisebus fuhren am 07. Juli die 20 teilnehmenden Jugendlichen von Dortmund und Köln frohgelaunt ab. Nach 15 Stunden Fahrt waren wir alle relativ müde, aber erwartungsvoll an unserem Reiseziel angekommen. Am Sonntag, am 08. Juli – unserem ersten richtigen Urlaubstag – erkundeten wir die nähere Umgebung unseres Urlaubsortes. Es war herrliches Wetter, um den ganzen Tag im Freien zu verbringen. Abends lernten wir uns bei gemütlichen Gesellschaftsspielen besser kennen.
Es wurden 3 Turniere veranstaltet: Kicker, Volleyball und Fußball. Bei dem Fußballturnier mussten die Rückspiele ausfallen, aufgrund sehr hoher Temperatur (40 °C).
Auch dort gab es Adventure-Park (Hochseilgarten). Einige machten beim Hochseilgarten mit und bei Fahrrad-Tour. Es gab der Tour-Programm: Erst mit dem Boot zu einem Traumstrand, anschließend auf dem Berg hochklettern/gehen und danach mit dem Fahrrad zurück zum Campingplatz. Diese Tour dauerte gesamt ca. 4 Stunden. Es wurden auch Städte-Ausflüge gemacht: Nach Cecina, zum Schwimmparadies, anschließend nach Pisa. Auch Florenz zum Stadtbummeln besuchten wir.

Da einige Teilnehmer schon recht mitgenommen und müde waren (diese Hitze!?), wurde „Spiel ohne Grenzen“ trotzdem durchgeführt. Es gab spannende und aufregende Spiele. Jeder wollte bei der abendlichen Siegerehrung einen der schönen Preise bekommen.

Am Donnerstag, den 19. Juli, unserem vorletzten Tag wurde schon mit kleinen Aufräumarbeiten unsere Abreise eingeläutet. Der Abend klang mit gemeinsamen Abschiedsessen aus. Anschließend ging es zum Strand und dort ehrten die Betreuer/in die Teilnehmer/innen, die gewonnen haben beim Turniere und Spiel ohne Grenze.

Auch wurde die Fairplay wie in den letzen Jahren geehrt. Diesmal ging die Preise an Laura Möller und Matthias Kubik. Unser letzter Tag war mit den restlichen Aufräumarbeiten ausgefüllt. Um 19.00 Uhr endete schließlich unser Urlaubsaufenthalt in Marina di Massa. Wir stiegen in unseren Reisebus und die lange Heimreise begann.

Besonderen Lob und Dank von allem Teilnehmer möchten wir dem „Bild hilft e.V.“ für die großzügige Spende und Dinah (Betreuerin von Horizonte) für Ihre Hilfsbereitschaft.

Bericht von: Lars Neuhaus (Landesjugendwart) vom 07.08.2007

Hier zur Bildergalerie…

GSNRW-Twitter

GSNRW auf facebook

gsnrw auf facebook

Förderer

  logo     logo_mfkjks   logo_lsb